Skandal in Graz – Zenit blamabel

0
5

Das Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League zwischen dem österreichischen Vertreter Sturm Graz und AEK Larnaka aus Zypern ist am Donnerstagabend beim Stand von 0:2 aus Sicht der Hausherren kurz vor Spielende unterbrochen worden.

Der schwedische Schiedsrichter Mohammed Al-Hakim schickte die Teams in die Kabine, nachdem sein Assistent Fredrik Klyver von einem Becher am Kopf getroffen wurde. Der Unparteiische erlitt eine Platzwunde und wurde stark blutend mit einem Turban in die Katakomben gebracht.

Die Partie wurde daraufhin für lange Zeit unterbrochen, anschließend setzte der Schiedsrichter das Spiel bis zum Ende fort. Die letzten 13 Minuten fungierte der Vierte Offizielle Magnus Lindgren als Linienrichter, Tore fielen keine mehr. (Europa League: Alle Ergebnisse der Qualifikation)

“Das ist für uns eine ganz schwierige Situation. Es gibt heftige Diskussionen und Rücksprache mit der UEFA. Wir haben den Täter gefasst und es wird von Vereinsseite mindestens Stadionverbot geben”, sagte Graz-Präsident Christian Jauk im ORF. Neben dem wahrscheinlichen Aus in der Qualifikation droht Sturm seitens der UEFA eine heftige Strafe.

Ein Desaster erlebten derweil Zenit St. Petersburg und Feyenoord Rotterdam. Beide Klubs verloren ihr Hinspiel auswärts gegen Dinamo Minsk (Weißrussland) und AS Trencin (Slowakei) jeweils mit 0:4. Damit kann den beiden nationalen Topklubs nur noch ein Wunder helfen, um die Playoffs zu erreichen.

Die Hinspiel-Ergebnisse der 3. Qualifikationsrunde in der Europa League:

Dienstag, 7. August 2018:  

Pjunik Jerewan/Armenien – Maccabi Tel Aviv/Israel 0:0 

Donnerstag, 9. August 2018: 

FK Ufa/Russland – FC Progres Niederkorn/Luxemburg 2:1 (1:0)  

FC Alaschkert Martuni/Armenien – CFR Cluj/Rumänien 0:2 (0:1)

FK Spartaks Jurmala/Lettland – Suduva Marijampole/Litauen 0:1 (0:0)

Hapoel Haifa/Israel – Atalanta Bergamo/Italien 1:4 (1:2)

RB Leipzig/Deutschland – CS Universitatea Craiova/Rumänien 3:1 (1:0)

Ludogorez Rasgrad/Bulgarien – Zrinjski Mostar/Bosnien-Herzegowina 1:0 (1:0)

Sheriff Tiraspol/Moldau – Valur Reykjavik/Island 1:0 (0:0)

Hapoel Be’er Sheva/Israel – APOEL Nikosia/Zypern 2:2 (1:2)

Torpedo Kutaissi/Georgien – FK Kukesi/Albanien 5:2 (4:1)

Dinamo Minsk/Weißrussland – Zenit St. Petersburg/Russland 4:0 (3:0)

Sturm Graz/Österreich – AEK Larnaka/Zypern 0:2 (0:0)

Sigma Olmütz/Tschechien – Qairat Almaty/Kasachstan 2:0 (1:0)

FK Mariupol/Ukraine – Girondins Bordeaux/Frankreich 1:3 (1:2)

AS Trencin/Slowakei – Feyenoord Rotterdam/Niederlande 4:0 (3:0)

Apollon Limassol/Zypern – FK Dinamo Brest/Weißrussland 4:0 (0:0)

Jagiellonia Bialystok/Polen – KAA Gent/Belgien 0:1 (0:0)

FC Nordsjaelland/Dänemark – Partizan Belgrad/Serbien 1:2 (0:1)

ZSKA Sofia/Bulgarien – FC Kopenhagen/Dänemark 1:2 (1:0)

Olimpija Ljubljana/Slowenien – HJK Helsinki/Finnland 3:0 (1:0)

Istanbul Basaksehir/Türkei – FC Burnley/England 0:0

KRC Genk/Belgien – Lech Posen/Polen 2:0 (1:0)

Vitesse Arnheim/Niederlande – FC Basel/Schweiz 0:1 (0:0)

Olympiakos Piräus/Griechenland – FC Luzern/Schweiz 4:0 (3:0)

Besiktas Istanbul/Türkei – LASK Linz/Österreich 1:0 (1:0)

Sorja Lugansk/Ukraine – Sporting Braga/Portugal 1:1 (0:0)

Cork City/Republik Irland – Rosenborg Trondheim/Norwegen 0:2 (0:2)

The New Saints/Wales – FC Midtjylland/Dänemark 0:2 (0:2)

Sarpsborg 08 FF/Norwegen – HNK Rijeka/Kroatien 1:1 (0:0)

Hibernian Edinburgh/Schottland – Molde FK/Norwegen 0:0

Hajduk Split/Kroatien – Steaua Bukarest/Rumänien 0:0

Glasgow Rangers/Schottland – NK Maribor/Slowenien 3:1 (1:1)

ZFK Spartak Subotica/Serbien – Bröndby IF/Dänemark 0:2 (0:1)

Legia Warschau/Polen – F91 Düdelingen/Luxemburg 1:2 (1:1)

Slovan Bratislava/Slowakei – Rapid Wien/Österreich 2:1 (1:1)

FC Sevilla/Spanien – FK Zalgiris Vilnius/Litauen 1:0 (1:0)

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here