Attacke „mit dem Besenstiel“: Schweiger spricht Klartext über Ullrich – der wird dem Richter vorgeführt

0
10
Attacke „mit dem Besenstiel“: Schweiger spricht Klartext über Ullrich – der wird dem Richter vorgeführt

Zwischen Jan Ullrich und Til Schweiger kam es auf Mallorca zu einem handfesten Streit. Drogen und Alkohol sollen im Spiel gewesen sein. Ullrich kam ins Gefängnis. Schweiger erzählt Einzelheiten des Vorfalls.

Update vom Sonntag, 5. August 2018, 6.36 Uhr: Die spanische Polizei hat den Zwischenfall inzwischen bestätigt. Demnach wurde Jan Ullrich am Freitag wegen “gewaltsamen Eindringens und Bedrohungen” in Gewahrsam genommen. Am Samstag wurde der 44-jährige Ex-Radprofi von einem Richter befragt. Der verhängte ein Kontaktverbot und ließ Ullrich wieder frei. Kamerateams umlagerten ihn, als er am Samstag das Gerichtsgebäude in Palma verließ. Äußern wollte sich der Tor-Sieger von 1997 nicht.

Dafür verriet Schweiger gegenüber der Bild am Sonntag weitere Einzelheiten des Vorfalls. „Bevor die Polizei kam, hab ich zu ihm gesagt: Von jetzt an bist du nicht mehr mein Freund“, so Schweiger, der aber betont: „Jan ist ein wahnsinnig liebenswerter, großzügiger und grundehrlicher Mensch. Er wurde an den Pranger gestellt, obwohl jeder weiß, dass keiner die Tour de France fahren kann, ohne sich zu dopen. Darunter hat er sehr gelitten.“

Schweiger zu Ullrich: „Du musst einen Entzug machen“

Die Nachbarschaft zu Ullrich und dessen Kindern sei anfangs ganz normal und freundschaftlich gewesen. „Mein Tor war immer offen. Seine Söhne sind oft hier gewesen, reizende Kinder. Seine Frau ist toll. Die Kinder haben mein riesiges Trampolin geliebt oder haben, als sie noch kein Sky hatten, mit uns Bundesliga-Spiele geguckt. Es war fast familiär“, erinnert sich Schweiger. Doch dann habe Ullrich laut der Angaben des Schauspielers und Regisseurs zuviel getrunken und Drogen genommen, sein Zustand habe sich rapide verschlechtert. Einwirkungsversuche von außen habe Ullrich ignoriert. „Seine Freunde und ich haben so oft auf ihn eingeredet. Du musst einen Entzug machen. Du verlierst dein ganzes Leben“, sagt Schweiger.

Am Freitag sei die ganze Situation dann eskaliert. Schweiger beschreibt den Vorfall folgendermaßen: „Er kam übers Tor, was wir nicht gesehen haben, weil wir im Poolhäuschen ein Musikvideo angesehen haben. Er ging sofort mit einem Besenstil auf einen Freund von mir los. Ich habe die Polizei gerufen. Die kam dann auch, hat ihn in Handschellen abgeführt.“

Laut BamS muss Ullrich nun mindestens 50 Meter Abstand zu Schweiger halten und darf ihn nicht mehr kontaktieren. Der Schauspieler gibt sich jedoch versöhnlich: „„Ich bin der Erste, der ihm die Hand reicht, wenn er wieder sauber ist.“

Erstmeldung: Nachbarzoff auf Malle: Jan Ullrich nach Randale in Til Schweigers Garten offenbar festgenommen

München – Seit 2016 sind Til Schweiger und Jan Ullrich Nachbarn auf Mallorca. Der Ex-Radsport-Profi zog damals aus der Schweiz auf Deutschlands beliebteste Ferieninsel – direkt neben das Anwesen des bekannten Schauspielers. Doch Nachbarschaftsstreitigkeiten machen offenbar auch vor Prominenten nicht Halt. Wie die Bild berichtet, kam es am Freitag zu einem Handgemenge zwischen den (nun wohl ehemaligen) Freunden.

Til Schweiger bestätigt: „Zwischenfall mit Jan“

Schweiger, der sich nach dem Ende der Dreharbeiten für seinen neuen Film „Honey in the head“ mit Freunden auf seinem Anwesen auf Mallorca erholt, wird von der Bild folgendermaßen zitiert: „Ich kann bestätigen, dass es zu einem Zwischenfall mit meinem Nachbarn Jan gekommen ist. So habe ich mir meinen Urlaub nicht vorgestellt.”

Was ist passiert? Laut des Berichts soll Jan Ullrich am Freitag an den Zaun, der beide Grundstücke voneinander trennt, gekommen sein und laut eines Augenzeugen desorientiert und aggressiv gewirkt haben: „Er wollte unbedingt in den Garten von Til, obwohl er ihm schon vor Tagen den Zutritt verboten hatte, weil er sich so merkwürdig benommen hatte.”

Jan Ullrich offenbar in Handschellen abgeführt

Entgegen Schweigers Willen soll Ullrich laut Bild über den Zaun geklettert sein. Daraufhin soll es ein Handgemenge zwischen Ullrich, Schweiger und dessen Gästen gegeben haben.

Offenbar ging es ziemlich zur Sache, laut Informationen der Bild soll Ullrich durch die herbeigerufene Polizei in Handschellen abgeführt und auf die Polizeiwache gebracht worden sein. Der frühere Radprofi wurde nun in Polizeigewahrsam genommen. Gegenüber dem Medium äußerte sich Ullrichs Anwalt Wolfgang Hoppe zurückhaltend zu dem Vorgang: „Wir werden versuchen, den Sachverhalt schnellstmöglich aufzuklären.“

Im Juni hatte die Radsportlegende Ullrich die Trennung von seiner Frau nach 13 Ehejahren bestätigt. “Ich könnte die ganze Zeit weinen. Zum einen vor Trauer, zum anderen vor Glück”, sagte Ullrich damals gegenüber der Bild am Sonntag. Zwar vermisse er seine Kinder, habe aber eine neue Freundin. Sie stammt aus Kuba, “aber kennengelernt haben wir uns hier auf Mallorca”, sagte der Tour-de-France-Sieger von 1997.

Jan Ullrich wegen Alkohol-Fahrt zu Bewährungsstrafe verurteilt

dh

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here