Cyberpunk 2077: CD Projekt bekam Lizenz, weil sie selbst Fans waren

0
2
Cyberpunk 2077: CD Projekt bekam Lizenz, weil sie selbst Fans waren

Cyberpunk 2020-Schöpfer Mike Pondsmith hat in einem Interview weitere Details zur Vergabe der Lizenz von Cyberpunk verraten. Demnach soll es in den vergangenen Jahren immer wieder Anfragen verschiedener Studios gegeben haben, die an einer Spieleumsetzung interessiert waren. Am Ende fiel die Entscheidung allerdings auf CD Projekt Red, weil das Team selbst großer Fan des Tabletop-RPGs ist.

Das Team von CD Projekt Red arbeitet mit Cyberpunk 2077 derzeit an einem Rollenspiel, das auf dem Tabletop-RPG Cyberpunk 2020 von Schöpfer Mike Pondsmith basiert. In einem Interview sprach Pondsmith nun über die Vergabe der Lizenz seiner Marke. Seinen Aussagen zufolge war CD Projekt Red nicht das erste Entwicklerstudio, das ein Spiel im Cyberpunk-Universum machen wollte.

“Wir haben Leute erlebt, die den Namen oder die grobe Idee haben wollten, um etwas Neues zu machen oder etwas Bestehendes zu verändern – sie haben den Sinn, wie die Welt und Politik funktioniert, nicht verstanden. […] CD Projekt war da etwas anders, weil sie von Anfang an Fans waren. Was uns fasziniert hat war, dass sie das Material kannten und sie liebten das Material als Fans. Als ich sie besucht habe, konnten sie mir Sprüche von Charakteren zitieren, die sie haben wollten.”

Etwa zwei bis drei Mal pro Jahr stattet Pondsmith dem Team von CD Projekt Red einen Besuch ab. Zudem soll es alle zwei Wochen Gespräche zwischen Verantwortlichen und dem Schöpfer von Cyberpunk 2020 geben. Erst kürzlich haben wir in unserem Special über den Zusammenhang zwischen Cyberpunk 2077 und dem Tabletop-Spiel berichtet.

via PCGamesN

Reklame: Cyberpunk 2077 jetzt bei Amazon suchen

01:40
Cyberpunk 2077: Neuer Trailer von der E3 zeigt atmosphärische Spielwelt

Cyberpunk 2077: CD Projekt bekam Lizenz, weil sie selbst Fans waren (1)

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here